2 G im Werksverkauf

News / Kommentare 0
2 G im Werksverkauf - 2 G im Werksverkauf

Liebe Kund*innen,

seit heute gilt die Alarmstufe II in Baden-Württemberg und unsere Stadtkreis Pforzheim liegt zudem in einem "besonders betroffenen Kreis", aus diesem Grund gilt für unseren Werksverkauf nun folgendes:

Einlass nur für

  • geimpft
  • genesen

Das Tragen eines Mund- Nasenschutz, sowie die Desinfektion der Hände sind Voraussetzungen für den Eintritt in den Werksverkauf.

Zudem bitten wir Sie uns unaufgefordert den 2 G Nachweis mit einem amtlichen Ausweisdokument vorzuzeigen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Die Maßnahmen sind in der Corona Verordnung wie folgt aufgeführt:


Weitere Maßnahmen in besonders betroffenen Kreisen

Aufgrund der kritischen Lage führt die Landesregierung wieder Ausgangsbeschränkungen und weitere Beschränkungen in Stadt- und Landkreisen ein, in denen während der geltenden Alarmstufe II die 7-Tage-Inzidenz an zwei aufeinanderfolgenden Tagen über 500 liegt.

In diesen Landkreisen gilt im Einzelhandel, der nicht der Grundversorgung dient, 2G.

Abholangebote und Lieferdienste – einschließlich solcher des Online-Handels – sind weiterhin uneingeschränkt möglich.


Kontrollpflichten von Nachweisen verschärft

Die neue Corona-Verordnung stellt zudem nochmal deutlicher klar, wie Betreiber, Anbieter und Veranstalter verpflichtet sind, Test-, Genesenen und Impfnachweise zu kontrollieren. Sie müssen die Angaben mit einem amtlichen Ausweisdokument abgleichen. Genesenen- und Impfnachweise müssen elektronisch, etwa mit der CoVPassCheck-App, geprüft werden.

Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule müssen weiter keinen Testnachweis vorlegen und sind von den Zugangs- und Teilnahmeverboten ausgenommen.


Quelle: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/alle-meldungen/meldung/pid/verschaerfung-der-corona-verordnung-zum-24-november-2021/